Program1Programm Details

 
Photo: © 2007 delta RA'i
logo eX...it!´19

ist eine Veranstaltung von
schloss bröllin e.V. und findet
vom 04. - 18. August 2019 statt auf:

Schloss Bröllin
Bröllin 3
D - 17309 Bröllin/Germany
www.broellin.de

Unser TanzAustausch Festival wendet sich speziell an professionell und semi-professionell orientierte TänzerInnen aller Sparten, die sich  intensiv mit dem Butoh Tanz auseinandersetzen wollen.

Wir lassen zwar auch einige passionierte Laien zu, versuchen uns aber von therapeutischen Butohstilen strikt abzugrenzen.
Deshalb bitten wir um eine Bewerbung mit Tanz-Lebenslauf, auch da wir exklusiv nur ca. 60 Plätze anbieten können.

Bitte beachte: da die Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt nach Bröllin kommen ist die Arbeitssprache ENGLISCH! Es kann leider nicht gedolmetscht werden!

Wir laden herzlichst zur Teilnahme ein...




WS2
Photos: © 2011 delta RA'i

Das Festival gliedert sich in mehrere ineinander greifende Teile:

Die Anreise  -  4. August bis 18:00 Uhr


Bitte komme zwischen 12 und spätestens 18 Uhr in Bröllin an, da wir ein nach dem Abendessen um 19 h ein kleines Willkommensprogramm vorbereiten werden:

Die Choreographen werden jeweils eine kurze Kostprobe ihrer Arbeit als kleine Performance darbieten.





Die Arbeitsphase  -  5. - 10. August


Hier bietet sich die Möglichkeit von unseren eingeladenen 8 ChoreographInnen, in unterschiedlichen Tanz Stilen unterrichtet zu werden.

Vom 5. bis 10. Aug. 2019 je 2 UnterrichtsSessions (3 Std.) täglich.
Die Gruppen werden so eingeteilt, dass jede/r TeilnehmerIn die Möglichkeit hat mit jedem der 8 ChoreographInnen jeweils mindestens eine Unterrichtseinheit zu absolvieren.


Workshop Zeitplan
(vorläufig - kann sich jederzeit ändern)
logistik1



WS3Am 10. Aug. stellen die ChoreographInnnen ihr Choreographie-Konzept für die Endperformance vor und die TeilnehmerInnen entscheiden sich dann für eine/n ChoreographIn bzw. ein ChoreographInnenpärchen mit der/dem sie bis zur Performance weiter arbeiten und proben möchten.

ACHTUNG!
Sollten sie zu viele TeilnehmerInnen für bestimmte ChoreographInnen entscheiden, bitten wir um eine Zweitwahl. Andernfalls werden die Gruppen von uns eingeteilt. Es besteht keine Garantie mit einem bestimmten Choreographen arbeiten zu können!











WS4

Photo: © 2011 Alicja Biala


Das Abendsymposium  -  10. August


Thema: "
Die Unerträglichkeit des gnadenlosen Wohlstands"
Discussionsabend mit Yumiko Yoshioka, delta RA'i, den Choreographinnen und anderen
18:00 - 22:00 Uhr  -  Moderation: Gregor Weber









WS5

Photo: © 2011 delta RA'i

Die Produktionsphase  -  11.-15. August


Hier wird dann mit den ChoreographInnen das Erlernte in Choreographien verdichtet, um eine Tanzperformance zu inszenieren.
Dazu stossen dann auch weitere KünstlerInnen wie MusikerInnen, Bühnen- & KostümbildnerInnen, LichtdesignerInnen, etc. die die Inszenierung abrunden und die Präsentationen zu einem spektakulären Erlebnis werden lassen. 

Es wird individuell mit den ChoreographInnen in der Gruppe geprobt, unterbrochen nur durch die festgelegten Essenszeiten.







WS6

Die Performances  -  16. + 17. August


zum Sonnenuntergang ab ca. 21.00 h  -  Dauer ca. 90 Minuten


Photo: © 2007 delta RA'i
Die öffentlichen Abschlusspräsentationen markieren das baldige Ende des Festivals, in der alle TeilnehmerInnen das Ergebnis ihrer Arbeit präsentieren - spektakulär inszeniert auf dem ganzen Gelände von Schloss Bröllin.
 
Diese Präsentation wird als Stationenspiel in Form „Bilder einer Ausstellung“ gezeigt. Das Publikum wird dabei in kleinen Gruppen über das gesamte Gelände und somit durch die Inszenierung geleitet, die auch von bildenden KünstlerInnen und Live-MusikerInnen begleitet wird.







Das Interne Abschlussforum -  18. August

ab 12.00 h mit voraussichtlichem Ende gegen 18:00 Uhr  -  Moderation: Gregor Weber


Die Abreise - 18./19. August

am 18. August ab 19.00 h ist Abreisezeit oder auch am 19. August bis 14.00 Uhr



Genereller Zeitplan
des Gesamtfestivals
(kann sich aber noch jederzeit ändern)

general time table




Photo: © 2011 Alicja Bialas